Vortrag

Trennlinie
Verena Weissenbach

Vortrag


„Licht und Schatten“
Streifzug durch die Kunstgeschichte



Mag. art. Verena Weissenbach

Mehrzwecksaal NMS Völs
Montag, 12.03.2018
Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: freiwillige Spenden

Licht und Schatten erhalten in Werken der Bildenden Kunst je nach Entstehungszeit, Künstlerpersönlichkeit und Weltsicht vielseitige Bedeutung: Sie schaffen Form und Plastizität, erweitern den Raum, lenken den Blick des Betrachters, decken auf, klagen an oder erfüllen ein Werk mit symbolischer Bedeutung.

Unser „Streifzug“ führt uns von der Höhlenmalerei nach Pompeji, vom mittelalterlichen Goldgrund zur Barockmalerei, von Goya zu Waldmüller, vom impressionistischen Augenblick zu irreführenden Lichträumen, auf die wir uns scheinbar nicht mehr verlassen können. Ein Streifzug mit vielen Lichtblicken …
 
Caravaggio Bekehrung des Hl. Paulus Mag. art. Verena Weissenbach, geb. 1958 in Wörgl. Nach der Matura ein Gastschuljahr an der HTL Innsbruck, Abteilung Kunsthandwerk. Studium der Bildnerischen Erziehung und des Textilen Werkens am Mozarteum Salzburg (Prof. Peter Prandstetter und Prof. Roland Franz). Verheiratet mit Prof. Andreas Weissenbach, mit dem sich im Laufe vieler Jahre interessante Gespräche über Praxis und Theorie der Bildenden Kunst ergeben haben.

Langjährige Erfahrung in der Vermittlung von Kunstwerken als AHS-Lehrerin in Innsbruck. In den Ferien unternimmt sie mit Andreas Weissenbach verschiedene Malreisen und arbeitet mit ihm gemeinsam im Atelier.