Exkursion

Trennlinie
Dr. Peter Gstrein
Foto: Dr. Peter Gstrein

Exkursion


Vom Koglmooser Stier zu den Felsstürzen von Eiblschrofen
Dr. Peter Gstrein



Samstag, 25.05.2019
Beginn: 09:00 Uhr

Treffpunkt: Schwazer Schaubergwerk
(Ostseite, hinter Fa. Baumgartner)

Teilnahme: € 5 pro Person / Mitglieder frei
Mitglieder BONUS mit Einladungskarte

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Anmeldung erforderlich info@kulturkreis-voels.at

 
Vom „Koglmooser Stier“ (1409) bis zu den Felsstürzen vom „Eiblschrofen“ (1999).
Eine bergbaugeschichtlich-technische und geologisch-mineralogische Exkursion über Tag erwartet die Teilnehmer. Über einen geländemäßig günstigen Abstieg vom Gasthof Koglmoos (1117 m, Gemeindegebiet Gallzein) gelangt man zur Halde des Sigmund-Firstenbau-Erbstollens (Endziel der Wanderung, 530 m). Die „Zeitreise“ beginnt in Koglmoos, wo (angeblich, laut datierter Sage) ein wild gewordener Stier 1409 den frühesten „Erzausbiss“ der Bergbauepoche II freigelegt hat. Und so wie der Abbau von oben nach unten erfolgt ist, wird zuletzt die Halde des 1491 angeschlagenen Sigmund-Firstenbau-Erbstollens erreicht.
 
Die Felsabbrüche am Eiblschrofen – 1999	
Fotos: Dr. Peter Gstrein
Die Exkursion wird sich fachlich mit diesem Bergbau bis zu seiner dritten Stilllegung im Jahr 1999 befassen. Stollen werden nicht befahren.
Voraussetzungen für die Teilnahme sind Ausdauer, Trittsicherheit und gute Ausrüstung, (Wetterschutz, Verpflegung, Wasser).

Dr. Peter Gstrein, Geologe, Mineraloge und Lagerstättenkundler, ehemaliger Landesgeologe, wird mit seinem enormen Fachwissen interessante Einblicke gewähren.